Skip to main content

pixelpoint-Story im “Unser Wörthersee” Magazin

Ein aus unserer Sicht gelungener Artikel über unsere Agentur ist in der jüngsten Ausgabe von “Unser Wörthersee” erschienen. Danke an die Herausgeber Alexander Presch und Natascha Khani. 

Als das Internet laufen lernte

Am Neuen Platz… brach man in neue Zeiten auf.

Am 1. Februar 2001 wurde in einem kleinen Büro im Herzen der Kärntner Landeshauptstadt ein Unternehmen aus der Taufe gehoben, das man heute wohl als „Start-up“ bezeichnen würde: die pixelpoint multimedia.

Was damals mit einem Mitarbeiter und einem Lehrling begonnen hat, ist heute Kärntens größte Multimedia-Agentur. “pixelpoint multimedia” beschäftigt mittlerweile 25 Digital-Profis und hat seine Büroräumlichkeiten aufgrund des stetigen Zuwachses in die 8.-Mai- Straße in Klagenfurt verlegt. Von dort aus betreut das Kreativteam Kunden aus ganz Österreich und über dessen Grenzen hinaus. Von Indonesien bis an die Ostsee ist das Know-how aus Kärnten gefragt.

Untitled-1.indd

„Mit dem Internet ist gleichzeitig auch unsere Leistungsvielfalt enorm gewachsen“, blickt das Geschäftsführer- Duo Wolfgang Handler und Bernhard Winkler zurück. Zum schon ursprünglichen gelebten crossmedialen Gedanken (Print & Online aus einer Hand) haben sich mit der Zeit neue Bereiche wie die Programmierung von Apps, Online-Marketing, Suchmaschinen-Optimierung sowie Social Media gesellt. Ein eigenes Redaktionsteam bespielt analoge wie digitale Kanäle, darunter ein Netzwerk aus insgesamt mehr als 400.000 Facebook Fans. Zu den betreuten Portalen zählt zum Beispiel www.woerthersee.com

Neu im Produkt-Portfolio ist unter anderem auch eine Software-Lösung (App), mit der Verlage ihre Produkte auf iPads und Android-Tablets anbieten können. In einer einjährigen Testphase hat das Team ein für die Anwender besonders einfach zu bedienendes Content Management System (CMS) entwickelt. Zu den ersten großen Kunden in diesem Bereich zählen die „Marco Polo“-Magazine des deutschen Du-Mont-Verlags. „Besonders stolz sind wir auf unser Team, das man im positivsten Sinn des Wortes als bunten Haufen bezeichnen könnte“, lachen Handler und Winkler. Die Mitarbeiter sind ebenso weltumspannend wie das Internet – sie kommen aus Südafrika, Griechenland, Bosnien, Kroatien, Deutschland und natürlich Kärnten. „Individualität, Vielfältigkeit und Engagement sind uns sehr wichtig. Wir geben allen Ideen Raum – erst dadurch kann man Kreativität Beine machen“, so das Geschäftsführer-Gespann



Ähnliche Beiträge